Fischteich ausbaggern

von | 26.12.1999 | Naturschutz

Im Jahr 1999 ist der vormals von meinem Opa Heinrich Rabe sen. noch mit Hand angelegte Fischteich bzw. Ententeich direkt am Hof bzw. Garten neu ausgebaggert worden, da der Wasserstand in den Jahren zuvor stetig gefallen ist und der ehemals vorhandene Zu- und Abfluss vom Seegraben trocken gefallen ist. Vorab mussten einige über 50jährige Pappeln gefällt werden, welche einen zu hohen Laubeintrag in den Fischteich gebracht hatten. Der Fischteich ist ein reiner Grundwasserteich und wird lediglich von Regenwasser der Hof- und Dachflächen gespeist. Viele Tier- und Vogelarten nutzen den Fischteich zur Wasser- und Nahrungsaufnahme. Selbst der Eisvogel hat ein paar Jahre erfolgreich im Steilufer des Fischteichs gebrütet. Rauchschwalben schöpfen im Flug Wasser und sammeln vom Randbereich ihr Material für den Bau der Schwalbennester ein. Einige Frosch- und Krötenarten legen jedes Jahre Ihre Eier im Fischteich ab, so dass das sommerliche Froschkonzert gesichert bleibt. In den Heckbüschen rund im den Fischteich findet die Nachtigall noch eine Nistmöglichkeit, so dass auch deren alljährlicher Gesang erhalten bleibt. Aber auch Hasen, Rehe und Fasanen nutzen den Fischteich nicht nur im Sommer als Wasserstelle. Der Fischteich hat sich zu einem Kleinod für die Tierwelt direkt am Hof entwickelt.

Bilder­galerie